top of page

heutrockung.

DIE IDEE.

Auf den nährstoffreichen Wiesen und fruchtbaren Böden im Schwarzwald wächst eine besondere Mischung aus Gräsern und Kräutern. Die besondere Lage auf 750 - 950m ü.N.N. bedeutet mehr Niederschlag, was ein optimales Wachstum der Gräser & Kräuter sowie mehr Artenvielfalt unter natürlichen Bedingungen ermöglicht. Unser kalkhaltiger Lössboden ist optimal für Dauerkulturen wie Grünland. Der Boden speichert sowohl Wasser als auch Nährstoffe und ist wesentlich toleranter als andere Böden.

Bei der Heuproduktion spielen die Witterungsbedingungen eine entscheidende Rolle. Extreme Wetterereignisse (regnerische oder extrem trockene Phasen) sind ein großes Risiko für eine zuverlässige Produktion von hochwertigem Heu. Seit 2019 kommt unser Heu daher direkt aus einer hochmodernen Heutrocknungsanlage. Die Anlage hat ein Fassungsvermögen von ca. 1.000 Tonnen Heu, welches in 4 Boxen getrocknet wird.

f6278e20-0571-4493-b1ab-4a46df706e4f.JPG
t0IGISzw.jpeg
DIE VORTEILE.

Dank unserer maschinellen Trocknung kann das Heu innerhalb von 24 Stunden mit einer Restfeuchte von 40% - 50% lose zur Trocknung eingefahren werden. Im Gegensatz dazu dauert dieser Prozess bei bodengetrocknetem Heu ca. 96 - 144 Stunden. Dieser beschleunigte Prozess bedeutet, dass keine Schimmelbildung aufgrund der Feuchtigkeit über Nacht auftreten kann. Nach dem Einfahren wird das Gras mit einem Kran lose in die 4 Boxen geladen. Ein speziell optimiertes Programm mit Ventilationsunterstützung sorgt für eine schonende Erwärmung, Entfeuchtung und Trocknung des Heus innerhalb der nächsten 7 Tage.

Vorteile im Vergleich zur Trocknung auf der Wiese:

  • Unabhängigkeit von Witterungseinflüssen

  • Geringe Bröckelverluste

  • Staubarmes Heu

  • Reich an Nährstoffen & Vitaminen

  • Sattgrüne Farbe

  •  Keine Schimmelbildung / Nachgärung

  • Aromatischer Geschmack

UNSER QUALITÄTSSTANDARD.

Im Jahre 2021 hat die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen 23 Heuproben untersucht. Nur knapp 40% der Proben enthielten einen für Pferde unbedenklichen Keimgehalt. Mit anderen Worten: 60% der Heuproben waren für Pferde vollkommen ungeeignet. Da viele Koliken durch schlechte Heuqualität (Schimmel, Gärung etc.) oder falsche Fütterung verursacht werden, kann der Pferdebesitzer einen entscheidenden Beitrag zum Wohle des Pferdes leisten.

Genau hier setzen wir an:
Wir wollen ein Heu anbieten, das unbedenklich verfüttert werden kann. Daher liefern wir unser Schwarzwaldheu ausschließlich warmluftgetrocknet und unter Einhaltung der höchsten Qualitätsanforderungen in den Qualitätsstufen I und II (LUFA-Keimzahlstufen). Nach dem Trocknungsprozess wird eine Probe entnommen und an das Labor geschickt, das unser Heu auf "Herz und Nieren" prüft.

 

a7b12b03-b902-4b86-b347-cc082da18bad_edited.jpg
bottom of page